Startseite

 

News+++News+++News+++News+++News+++News+++

Karoli-Krokodile in Trostberg

 

Waldkirchen. Einmal mehr richtet sich Edi Krutsch, Vorstand des Eishockey-Landesligisten ESV Waldkirchen, mit deutlichen Worten an die Mannschaft: „Den Spielern muss bewusst werden, dass es selbst in einer Abstiegsrunde keine leichten Gegner gibt“, sagt der Vereinschef vor dem Spiel beim TSV Trostberg (Sonntag, 17.30 Uhr). Nach dem Sieg gegen Bad Aibling nach Verlängerung müssen die Waldkirchner nun im offenen Eisstadion in Trostberg bestehen und punkten, um erst gar nicht ins Hintertreffen der Abstiegsruppe D zu geraten. „Die Gegner sind extrem motiviert“, weiß Krutsch und hofft, dass die Karoli-Krokodile spielerisch wieder zulegen und das Glück im Torabschluss erzwingen. − red


Crocodiles starten mit Zittersieg

Erste Punkte in der Abstiegsrunde: 4:3-Erfolg nach Verlängerung

 

Finaler Jubel: Jakub Marek und Torschütze Roman Schreyer (verdeckt) freuen sich über den Treffer zum 4:3-Endstand gegen den EHC Bad Aibling. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

 

Waldkirchen. Die Revanche für die blamable 1:6-Niederlage vor einer Woche ist geglückt: Der ESV Waldkirchen ist mit einem Sieg in die Abstiegsrunde der Eishockey-Landesliga gestartet. Am gestrigen Sonntag behauptete sich die Truppe von Trainer Thomas Kremhelmer gegen den EHC Bad Aibling vor 90 Zuschauern mit 4:3 nach Verlängerung (0:0, 3:3, 0:0, 1:0). Die ersten zwei Punkte im Kampf um den Liga-Verbleib sind also gesichert.

Es war aber die erwartet schwere Aufgabe und ein zähes Spiel in der Karoli-Eishalle. Tore fielen zunächst nur im zweiten Drittel (3:3), der erste und dritte Abschnitt endeten jeweils 0:0. Den erlösenden Treffer für die Crocodiles erzielte Roman Schreyer in der zweiten Minute der Verlängerung. Mit diesem Sieg ist den Puckjägern vom Karoli ein guter Start in entscheidende Phase der Saison gelungen. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag in Trostberg statt, dann gehts zum Rückspiel nach Bad Aibling (25. Januar). die Oberbayern feierten gestern einen 6:5-Sieg gegen den VER Selb 1b. Das nächste Heimspiel in Waldkirchen steht erst wieder am Sonntag, 27. Januar, 17.30 Uhr, auf dem Programm. Dann ist die Selber Oberliga-Reserve zu Gast. − redESV Waldkirchen – EHC Bad Aibling 4:3 n.V. (0:0, 3:3, 0:0, 1:0) / Tore: 1:0 Robert Vavroch (24.); 1:1 Tobias Flach (32.); 1:2 keine Angabe (33.); 2:2 Tim Hirtreiter (34.); 2:3 Flach (35.); 3:3 Vladimir Skoda (40.); 4:3 Roman Schreyer (62.). Strafminuten: 8:6; Zuschauer: 90.(PNP)

 


 

 

Fahrplan für die Crocodiles steht

Für den ESV Waldkirchen beginnt am Sonntag die Abstiegsrunde – ausgerechnet mit Heimspiel gegen Bad Aibling

 

 

Fokus Abstiegsrunde: Der ESV Waldkirchen mit Dominik Barz muss ab Sonntag Punkte sammeln, um den sofortigen Absturz in die Bezirksliga zu vermeiden. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Waldkirchen. Der letzte Gegner ist zugleich der erste: Eishockey-Landesligist ESV Waldkirchen startet am Sonntag mit einem Heimspiel gegen den EHC Bad Aibling in die Abstiegsrunde. Die Erinnerung an das Aufeinandertreffen vom Sonntag ist aus Waldkirchner Sicht grausig: Beim Vorrundenfinale unterlagen die Crocodiles den Oberbayern glatt mit 1:6!

Für die Mannschaft von Trainer Thomas Kremhelmer ist das erste Spiel der Abstiegsrunde deshalb enorm wichtig. In den letzten Wochen schwächelten die Puckjäger vom Karoli ziemlich, gewannen nur eines der zurückliegenden fünf Spiele – entsprechend niedergeschlagen waren Fans und Spieler am Sonntag.

Die ESV-Cracks brauchen dringend ein Erfolgserlebnis, damit sie die unangenehme Gefühlslage nicht mit in die Abstiegsrunde schleppen. Das Ziel ist klar: eine weitere Saison in der Landesliga. Dazu müssen die Crocodiles mindestens einen Verein in dieser Abstiegsrunde hinter sich lassen – und dazu braucht es Siege! − mid (Quelle:Heimatsport.de)


1:6! Waldkirchner Crocodiles verlieren beim Vorrundenfinale

Lange Gesichter bei den Crocodiles. −Archivfoto: Michael Duschl

Dieser Auftritt beunruhigt Verantwortliche und Fans im Lager des Eishockey-Landesligisten ESV Waldkirchen: Die Crocodiles kassierten am Sonntagabend gegen den bisherigen Tabellenvorletzten der Gruppe 1, den EHC Bad Aibling, eine derbe 1:6-Pleite vor 155 Zuschauern. Im Hinspiel Mitte Oktober hatten sie die „Aibdogs noch mit 8:1 besiegt.

Die elfte Niederlage im 20. Vorrundenspiel hat zwar unmittelbar keine Auswirkungen, aber die Leistung der Mannschaft von Trainer Thomas Kremhelmer macht keineswegs Mut für die am kommenden Sonntag beginnende Sonntag beginnende Abstiegsrunde. Bis auf Benjamin Barz, Tim Hirtreiter und Jakub Marek standen gestern alle Spieler auf dem Eis – und versagten im Kollektiv.

Dieses Vorrundenfinale dürfte in jedem Fall ESV-Vorstand Edi Krutsch bestätigen, der vor wenigen Tagen noch warnte, die Abstiegsrunde – elf Mannschaften ermitteln einen Absteiger – werde kein Spaziergang. Nun haben die Crocodiles in zehn Spielen (jeweils Hin- und Rückspiel gegen SE Freising, EV Dingolfing, TSV Trostberg, EHC Bad Aibling und VER Selb 1b – Zeit, sich für die blamable Leistung zum Vorrundenabschluss zu rehabilitieren. − H.S./red

ESV Waldkirchen – EHC Bad Aibling 1:6 (1:1, 0:1, 0:4) / Tore: 0:1 Marcel Schütz (2:09); 1:1 Vladimir Skoda (11:45.); 1:2 Josef Mayer (34:28.); 1:3 (41:59.); 1:4 Sven Rothemund (44:15.); 1:5, 1:6 Mayer (48:30, 58:27.).

(Quelle: Heimatsport.de)


Die Termintagung für die Abstiegsrunde findet am 08.01.2019 statt, die Neuen Spieltermine und

Gruppierungen werden hier so schnell als möglich Veröffentlicht.

  1. Korrektur der Durchführungsbestimmungen
  2. Auf Grund von unterschiedlichen Gegebenheiten (Nicht-Aufstieg, Rückzug und Rückzug nach Termintagung) sind die beiden Gruppen der Landesliga kleiner wie ursprünglich geplant. Um eine sportliche Wertig- und Sinnhaftigkeit gewährleisten zu können ist eine Änderung der Durchführungsbestimmungen unabdingbar. Daher werden die Durchführungsbestimmungen vom Eishockey-Obmann wie folgt geändert. Hier die neue gültige Version:

 

2.2.4 Abstiegsrunde

Die Platzierten 6 bis 11 der Landesliga Gruppe 1 spielen eine Einfachrunde (Gruppe D).

Die Platzierten 6 bis 10 der Landesliga Gruppe 2 spielen eine Einfachrunde (Gruppe E).

Termine:

Beginn: 13.01.2019 Ende: 3.03.2019

 

Die beiden Gruppenletzten der Gruppen D und E spielen im Play-Down-Modus Best-of-3 den Absteiger in die Bezirksliga aus.

Termine:

Beginn: 8.03.2019 / 10.03.2019 / 15.03.2019

 

Auf Grund der unterschiedlichen Anzahl von Mannschaften und somit Spielen in den beiden Gruppen, wird das Heimrecht wie folgt ermittelt: Heimrecht hat die Mannschaft, die nach der Vorrunde im Vergleich der beiden Mannschaften die bessere Platzierung hat. Sind beiden Mannschaften Letzte (oder beide Vor-Letzte, oder …) entscheidet der bessere Punkte-Durchschnitt (erzielte Punkte in der Vorrunde geteilt durch die Anzahl der Vorrundenspiele). Ist dieser gleich, wird der Durchschnitt der Tordifferenz (Tordifferenz in der Vorrunde geteilt durch die Anzahl der Vorrundenspiele) herangezogen – analog DEB-SPO Art. 23.


 

-Ab dem 1.Heimspiel haben wir heuer eine Verlosung die als ersten Preis einen Motorroller mit Sonderlackierung beinhaltet.

 

 


 

Jetzt Mitglied werden beim ESV Waldkirchen

Liebe Fans, Freunde und Gönner des ESV Waldkirchen,

unser Verein zählt zu den alteingesessenen Vereinen in der bayerischen Eishockyszene. Dennoch ist der ESV Waldkirchen was die Zahl der Vereinsmitglieder betrifft nur auf den hinteren Rängen zu finden. Das wollen wir jetzt ändern.

Wenn es Euch auch Wert erscheint, den Spielbetriebe der Senioren für die kommenden Jahre auf gesunde Beine zu stellen, sowie unseren Kindern und Jugendlichen im Ort ein sinnvolles Freizeitangebot zu bieten, so helft uns bitte mit Eurer Mitgliedschaft beim ESV Waldkirchen. Schon für einen kleinen Jahresbeitrag könnt Ihr viel bewirken!!!

Anträge gibt’s auf der Homepage unter Download oder bei den Verantwortlichen des Vereins.


Das Vereinslokal der Karoli – Crocodiles!