Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Nach der Saison ist vor der Saison“

Der ESV Waldkirchen bedankt sich bei seinen Mitglieder,Spieler ,Fans und Sponsoren für die Erfolgreiche Saison.

Wir hoffen, daß ihr uns in der Mission Aufstieg weiter tatkräftig Unterstützt und uns auf dem Weg Landesliga begleitet.

Es wird eine neue Herausforderung, die wir nur mit Euch stemmen können.

Am 05.Mai 2018  um 17.00Uhr findet die Mitgliederversammlung im Vereinslokal „Hoamatkaffee“ statt,

hier wird die Neue Vorstandschaft gewählt und zugleich werden Neuzugänge und verschieden Themen

vorgestellt und Besprochen.

 


Am Freitag war beim BEV eine Tagung. Da wurde die vorläufige Ligenteinteilung bekannt gegeben. So soll die Landesligasaison 18/19 aussehen:

Landesliga Gruppe 1:

Amberg Wild Lions
Dingolfing Isar Rats
Black Bears Freising
Haßfurt Hawks
VER Selb 1b
Vilshofener Wölfe
Bad Aibling Aibdogs
Trostberg Chiefs
EV Aich
ESV Waldkirchen
EV Moosburg
EC Pfaffenhofen

Außerdem wurde die Verzahnung ein bisschen geändert. Es werden jetzt nicht mehr alle 5 Landesligisten in einer Gruppe sein..

Verzahnungsrunde C
Platz 9,12,14 der Bayernliga
Platz 1,3,5 der Landesliga Gruppe 1
Platz 2,4 der Landesliga Gruppe 2

Verzahnungsgruppe D
Platz 10,11,13 der Bayernliga
Platz 1,3,5 der Landesliga Gruppe 2
Platz 2,4 der Landesliga Gruppe 1


 Die „Crocodiles“ und ihr Aufstiegs-Wochenende

Es ist vollbracht, der Aufstieg ist geschafft: Der ESV Waldkirchen hat sich als dritter Aufsteiger einen Platz in der Eishockey-Landesliga 2018/2019 gesichert.

Bitter: Zwölf mitgereiste Fans der „Crocodiles“ haben den Sieg zum Aufstieg nicht gesehen, obwohl sie mit ins Allgäu gereist waren. Sie zündeten vor dem Rückspiel Bengalos im Eisstadion. Die Polizei rückte mit zwei Bussen und drei Einsatzwagen an und sprach in Abstimmung mit den Gastgebern Stadionverbote aus. Eine unschöne Randnotiz eines aus Waldkirchner Sicht perfekten Wochenendes.

„Jetzt genießen wir erst einmal den Moment“, sagte Thomas Kremhelmer am Sonntag auf die Frage hin, was durch den Aufstieg auf Mannschaft und Verein zukäme. Zuerst wollen die Spieler im April bei einer Abschlussfahrt nach Budweis nochmal feiern. Parallel laufen die Planungen für die neue Saison. Mit Dominik Barz steht ein Neuzugang fest, weitere werden folgen, wie Kremhelmer und Krutsch andeuten. Ohne Namen zu nennen erklärt Kremhelmer, dass der ein oder andere Spieler aus dem aktuellen Kader aufhören bzw. den Verein verlassen werde.

Party im Bus: Auf der fünfstündigen Heimreise hatten Spieler, Trainer und Fans in der Nacht zum Sonntag genügend Zeit, um auf den Aufstieg anzustoßen.

Party im Bus: Auf der fünfstündigen Heimreise hatten Spieler, Trainer und Fans in der Nacht zum Sonntag genügend Zeit, um auf den Aufstieg anzustoßen.

Der 39-Jährige selbst macht sich ebenfalls noch Gedanken, will sich aber in den Dienst des Vereins stellen. Ob als Trainer an der Bande oder als Spieler „das ist noch offen“. 18 bis 20 Spieler sollten dem künftigen Landesliga-Kader angehören, hofft Kremhelmer. Der Verein hat ehrgeizige Ziele, wie Krutsch betont: „Wir wollen uns in der Landesliga unter die ersten fünf Mannschaften platzieren können“, so der ESV-Vorstand.


 

 Mit Torfeuerwerk in die Landesliga: ESV Waldkirchen ballert sich zum Aufstieg

Party auf dem Eis: Waldkirchens Spieler feiern in Lindberg den Aufstieg. − Foto: Florian Wolf / Shakral Photography

Es ist geschafft! Der ESV Waldkirchen hat einer bärenstarken Saison in der Eishockey-Bezirksliga die Krone aufgesetzt − und spielt künftig in der Landesliga. Mit einem Torfeuerwerk ballerten sich die „Crocodiles“ am Samstagabend eine Etage höher – Spiel 2 um Platz 3 der bayerischen Bezirksliga wurde bei der SG Lindenberg/Lindau 1b ganz souverän mit 9:4 gewonnen. Damit war der Aufstieg perfekt, denn das erste Match der Serie „best of three“ hatten die Waldkirchener am Freitagabend ebenfalls für sich entschieden (5:1.). Nach Abpfiff feierten die Spieler auf dem Eis eine ausgelassene Party und bedankten sich bei den mitgereisten Zuschauern. Dann machten sich die „Crocodiles“ auf den zurück in den Bayerwald − auf der Heimfahrt dürfte der Landesliga-Ausftieg kräftig gefeiert worden sein. Neben Waldkirchen steigen der EV Aich und der ESC Geretsried auf – beide ermitteln noch den Meister der Bezirksligen. − red


Grippewelle überstanden, Halbfinal-K.o. verdaut: Krokodile bereit für die letzte Chance – Freitag Heimspiel

 

Alle Kräfte bündeln: Dieses Motto gibt „Crocodiles“-Spielertrainer Thomas Kremhelmer (links) aus. − Foto: Daniel Fischer/stock4press

 

Der Traum vom Finale ist geplatzt, aber die Hoffnung auf den Aufstieg lebt noch beim ESV Waldkirchen: Am Freitag (Eröffnungsbully 19.30 Uhr) empfangen die „Crocodiles“ zum ersten Spiel um Platz3 der Eishockey-Bezirksliga die SG Lindenberg/Lindau 1b. Eine Mannschaft, die die Waldkirchner kaum einschätzen können und so muss Spielertrainer Thomas Kremhelmer darauf vertrauen, dass seine Spieler das 1:7-Debakel vom Sonntag gegen den EV Aich bereits verdaut haben.

Den Halbfinal-K.o. hat Kremhelmer schon abgehakt: „Es ist einfach blöd gelaufen.“ Mit diesen Worten nimmt der 39-Jährige seine Mannschaft in Schutz. Denn es gibt mehrere Gründe für die Niederlage gegen die Oberbayern. Erst lagen viele Spieler unter der Woche mit Grippe flach, dann erzwang man mit einem 5:3-Sieg am Samstag das Entscheidungsspiel. „Das Spiel am Samstag hat wahnsinnig viel Kraft gekostet und nachdem viele Spieler unter der Woche nicht auf dem Eis stehen konnten, war am Sonntag der Akku schnell alle und wir konnten an diesem Tag nicht mehr dagegenhalten; Aich war aber auch besser und cleverer“, erklärt Thomas Kremhelmer die klare Klatsche. Nun geht der Blick aber nach vorne: „Jeder möchte aufsteigen und von daher gehe ich davon aus, dass jeder die letzten Kräfte mobilisiert“, so Kremhelmer im Hinblick auf die nächste Serie „best of three“.

Am liebsten wäre ihm freilich ein Heimsieg am Freitag und 24 Stunden im Allgäu ein Auswärtssieg. Dann bliebe bestimmt noch etwas Kraft übrig für ausgelassene Aufstiegsfeiern. „Soweit sind wieder alle fit“, kündigt Kremhelmer vor dem ersten Match mit der SG Lindenberg/Lindau 1b an. Die Gäste standen übrigens vor einem Jahr im Endspiel um die Bezirksliga-Meisterschaften, heuer müssen sie sich nach dem Ausscheiden gegen den ESC Geretsried mit dem kleinen Finale begnügen. In der Vorrunde hat die Mannschaft von Trainer Matthias Schwarzbart (34) 15 von 18 Spielen gewonnen. Im Viertelfinale setzte sich die Reserve des Oberligisten EV Lindau gegen den ESC Holzkirchen durch.− mid


 

Die neuen Helme der Crocodiles,

danke an die Brauerei Hacklberg für das Sponsoring.

 

 


Die Mannschaft 2017/18

Der ESV Waldkirchen 2017/2018: (hinten von links)Tim Hirtreiter, Werner Schwarz (Betreuer), Andreas Hödl (Betreuer), Jakub Pekarek, Ingo Schwarz, Michael Wallner, Manuel Fastenmeier, Erich Fries, Walter Moser (Co-Trainer), Alexander Bernecker (Betreuer), Andreas Holzfurtner (Betreuer), (Mitte v.l.) Christian Kornexl, Meier Herbert, Dominik Koller, Johannes Holzfurtner, Jakob Sattler, Moritz Riebel,Jakob Duschl, Stefan Fastenmeier, Edi Krutsch (1. Vorstand), Mario Auer (2. Vorstand), (vorne v.l.) Tobias Lienig, David Vokaty, Roman Schreyer, Andreas Toth, Johannes Fuchs, Benjamin Barz, Thomas Kremhelmer und Christoph Vierlinger. − Foto: Rainer Schüll


 

Von links nach rechts:
Johannes Fuchs (Beisitzer), Michael Bauer (Beisitzer), Mario Auer (2.Vorstand), Edi Krutsch (1.Vorstand), Christian Kornexl (Kassier und Schriftführer), Herbert Maier (3.Vorstand und Jugendleiter) Christian Zarda(Vertreter der Stadt Waldkirchen und Wahlleiter)

Die neu Vorstandschaft für die kommende Saison ist in trockenen Tücher und die Planungen für die Mannschaft und die Neuerungen beim Nachwuchs sind im vollem Gange und wird auch hier Veröffentlicht.


Jetzt Mitglied werden beim ESV Waldkirchen

Liebe Fans, Freunde und Gönner des ESV Waldkirchen,

unser Verein zählt zu den alteingesessenen Vereinen in der bayerischen Eishockyszene. Dennoch ist der ESV Waldkirchen was die Zahl der Vereinsmitglieder betrifft nur auf den hinteren Rängen zu finden. Das wollen wir jetzt ändern.

Wenn es Euch auch Wert erscheint, den Spielbetriebe der Senioren für die kommenden Jahre auf gesunde Beine zu stellen, sowie unseren Kindern und Jugendlichen im Ort ein sinnvolles Freizeitangebot zu bieten, so helft uns bitte mit Eurer Mitgliedschaft beim ESV Waldkirchen. Schon für einen kleinen Jahresbeitrag könnt Ihr viel bewirken!!!

Anträge gibt’s auf der Homepage unter Download oder bei den Verantwortlichen des Vereins.


Das Vereinslokal der Karoli – Crocodiles!