Waldkirchen auf dem Weg Richtung Klassenerhalt

Waldkirchen auf dem Weg Richtung Klassenerhalt: Jakub Marek führt die Crocodiles in Trostberg zum Sieg

 

Bester Mann auf dem Eis im offenen Eisstadion in Trobstberg: Jakub Marek (vorne), der mit zwei Treffern und zwei Assists an vier von fünf Waldkirchner Toren direkt beteiligt war. −Foto: Hubert Stadler

Der ESV Waldkirchen hat in der Abstiegsrunde der Eishockey-Landesliga Gruppe C am Sonntagabend seinen zweiten Sieg im zweiten Spiel gefeiert. Angeführt vom überragenden Jakub Marek (27), der an vier Treffern direkt beteiligt war (zwei Tore, zwei Assists), gewannen die Crocodiles beim TSV Trostberg mit 5:1.

Obwohl die Gäste vor 310 Zuschauern im offenen Eisstadion in Trostberg früh in Rückstand gerieten, verlor die Mannschaft von Trainer Thomas Kremhelmer keineswegs Ordnung und Nerven – im Gegenteil: Die Waldkirchner um den starken Marek, der erst vor wenigen Tagen Vater eines Sohnes wurde, bestimmten das Geschehen. Dennoch entschieden sie die Partie erst im Schlussdrittel, als Marek 69 Sekunden nach dem Wiederbeginn das 2:1 erzielte und die Krokodile in den folgenden Minuten nicht nachließen und den Vorsprung bis zur 56. Minute auf 1:5 ausbauten. − H.S./red

TSV Trostberg – ESV Waldkirchen 1:5 (1:0, 0:1, 0:4) / Tore: 1:0 Dominik Tobola (4.); 1:1, 1:2 Marek (24., 41.); 1:3 Johannes Holzfurtner (48.); 1:4, 1:5 Vladimir Skoda (54., 56.). Strafminuten: 30 / 4. Zuschauer: 310.

Quelle: Heimatsport.de