VER Selb 1 b vs. ESV Waldkirchen

VER Selb 1b vs. ESV Waldkirchen 8:7 (1:1/3:2/4:4)

Heimsieg gegen den ESV Waldkirchen

Die Landesligamannschaft der Selber Wölfe bleibt auch im fünften Heimspiel der Abstiegsrunde ungeschlagen. Am Ende gewinnt man ein enges Spiel mit 8:7 gegen den ESV Waldkirchen.

Das erste Drittel war nur mäßig interessant. Die Niederbayern, die nur mit 10 Feldspielern angereist waren, spielten wie gewohnt wenig lauffreudig. Davon lies sich auch die junge Heimmannschaft anstecken und passte sich dem langsamen Tempo an. In den Anfangsminuten kamen dadurch  nur wenig nennenswerte Chancen zustande. Die etatmäßig dritte Reihe der Selber Mannschaft hatte dabei noch die größten Möglichkeiten, Tore zu erzielen. Erst nach 16 Minuten fiel das erste Tor. Kontingentspieler Vavroch kam von links ins Drittel, umkreiste den Verteidiger und schloss mit einem platzierten Schuss ins obere rechte Eck ab. Die Heimmannschaft hatte aber prompt die Antwort parat. Ricco Warkus erzielte nach schönem Zusammenspiel mit Bauer und Tausend den Ausgleichstreffer.

Das zweite Drittel begann mit einem Traumstart für die Heimmannschaft. Ricco Warkus erzielte bereits nach einer Minute die erste Führung für die Selber Wölfe. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Vavroch erzielten Timo Roos und Patrick Pfänder innerhalb weniger Minuten 2 Tore. Danach wurde die Partie etwas ruppiger. Immer wieder gab es kleine Sticheleien zwischen beiden Teams. Die Unparteiischen ließen dabei sehr viel laufen und vergaben einige klare Strafzeiten gegen die Gäste aus Waldkirchen nicht. Als Eric Winkler nach einem Foul dann auf der Strafbank Platz nehmen musste, erzielten die Gäste aus Waldkirchen den erneuten Anschluss.

Im letzten Drittel gab es einen offenen Schlagabtausch mit vielen Toren auf beiden Seiten. Am Ende wurde es nach zwischenzeitlicher 3-Tore-Führung für die Selber Wölfe noch einmal spannend. Nach Toren von Wich, Roos, Warkus und Wenisch auf Selber Seite und zweier Treffer von Skoda auf Waldkirchener Seite stand es nach 52 Minuten 8:5 für die Hausherren. Das Spiel schien gelaufen, doch die Niederbayern ließen nicht locker. In der 56. Minute erzielte Bojer das 8:6 und in der 59. Minute Vavroch das 8:7. Danach war es nochmal spannend, doch die Selber Mannschaft brachte den knappen Vorsprung über die Zeit und behielt damit die 3 Punkte im Vorwerk.

Mannschaftsaufstellungen

VER Selb 1b

Uhrin (Bätge) – Wenisch, Schmid, April, Roos, Hechtfischer – Groß, Worotnikow, Warkus, Winkler, Bauer, Pfänder, Tausend, Rudolph, Wich, Tanner

ESV Waldkirchen

Lienig – Zich, Kotaska, Fastenmeier, Hirtreiter, Sattler – Vierlinger, Vavroch, Holzfurtner, Bojer, Skoda

Tore, Strafzeiten, Zuschauer

17. Min. 0:1 Vavroch (Hirtreiter)

17. Min. 1:1 Warkus (Bauer, Tausend)

22. Min. 2:1 Warkus (Wich)

24. Min. 2:2 Vavroch (Skoda, Bojer)

29. Min. 3:2 Roos (Wenisch, Warkus)

33. Min. 4:2 Pfänder (Worotnikow)

39. Min. 4:3 Zich (Skoda, Bojer)

44. Min. 5:3 Wich (Warkus, Tausend)

46. Min. 5:4 Skoda (Kotaska)

47. Min. 6:4 Roos (Pfänder)

49. Min. 6:5 Skoda (Vavroch)

53. Min. 7:5 Warkus (Tausend)

53. Min. 8:5 Wensich (Roos)

56. Min. 8:6 Bojer (Vavroch, Kotaska)

59. Min. 8:7 Vavroch (Bojer, Kotaska)

Strafzeiten: Selb 6 + 10 (Hechtfischer), Waldkirchen 4

(Quelle) Homepage VER Selb