1:6! Waldkirchner Crocodiles verlieren beim Vorrundenfinale

1:6! Waldkirchner Crocodiles verlieren beim Vorrundenfinale

Lange Gesichter bei den Crocodiles. −Archivfoto: Michael Duschl

Dieser Auftritt beunruhigt Verantwortliche und Fans im Lager des Eishockey-Landesligisten ESV Waldkirchen: Die Crocodiles kassierten am Sonntagabend gegen den bisherigen Tabellenvorletzten der Gruppe 1, den EHC Bad Aibling, eine derbe 1:6-Pleite vor 155 Zuschauern. Im Hinspiel Mitte Oktober hatten sie die „Aibdogs noch mit 8:1 besiegt.

Die elfte Niederlage im 20. Vorrundenspiel hat zwar unmittelbar keine Auswirkungen, aber die Leistung der Mannschaft von Trainer Thomas Kremhelmer macht keineswegs Mut für die am kommenden Sonntag beginnende Sonntag beginnende Abstiegsrunde. Bis auf Benjamin Barz, Tim Hirtreiter und Jakub Marek standen gestern alle Spieler auf dem Eis – und versagten im Kollektiv.

Dieses Vorrundenfinale dürfte in jedem Fall ESV-Vorstand Edi Krutsch bestätigen, der vor wenigen Tagen noch warnte, die Abstiegsrunde – elf Mannschaften ermitteln einen Absteiger – werde kein Spaziergang. Nun haben die Crocodiles in zehn Spielen (jeweils Hin- und Rückspiel gegen SE Freising, EV Dingolfing, TSV Trostberg, EHC Bad Aibling und VER Selb 1b – Zeit, sich für die blamable Leistung zum Vorrundenabschluss zu rehabilitieren. − H.S./red

ESV Waldkirchen – EHC Bad Aibling 1:6 (1:1, 0:1, 0:4) / Tore: 0:1 Marcel Schütz (2:09); 1:1 Vladimir Skoda (11:45.); 1:2 Josef Mayer (34:28.); 1:3 (41:59.); 1:4 Sven Rothemund (44:15.); 1:5, 1:6 Mayer (48:30, 58:27.).

(Quelle: Heimatsport.de)