10:2 im Bayerwald-Derby! „Crocodiles“ landen gegen Regen zweiten Kantersieg innerhalb von drei Wochen

Das 3:1: Jakub Pekarek schiebt für den ESV Waldkirchen am gestrigen Sonntagabend zur Führung ein. Am Ende feiern die „Crocodiles“ gegen die Regener „Red Dragons“ den zweiten Kantersieg innerhalb von drei Wochen. − Foto: Rainer Schüll

Zweites Bayerwald-Derby innerhalb von drei Wochen, zweiter Kantersieg für die Waldkirchner „Crocodiles“. Mit 10:2 fertigte der ESV Waldkirchen am Sonntagabend in der Eishockey-Bezirksliga die Regener „Red Dragons“ ab.

Drei Wochen nach dem furiosen 11:5-Sieg kamen die Crocodiles vor 250 Zuschauern in der Karoli-Eishalle zunächst schwer ins Spiel, sodass es nach dem ersten Drittel 1:0 für Regen hieß, die durch Filip Fencl in Führung gingen (5.). Im zweiten Drittel kam dann der ESV – und zeigte sich in gewohnter Stärke. Die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Kremhelmer erzielte den 1:1-Ausgleich durch Benjamin Barz (3.). Mario Pichler brachte die Hausherren mit 2:1 in Front und wenig später erzielte Jakub Pekarek das 3:1. Spätestens mit dem 4:1 durch Roman Schreyer war die „Messe“ gelesen. Die weiteren Tore: 5:1 Benjamin Barz (3. Drittel/3. Minute), 6:1 Schreyer (6.), 6:2 Tobias Himmelstoß, 7:2 Benni Barz (9.), 8:2 Tim Hirtreiter (12.), 9:2 und 10:2 Schreyer (15., 17.).